Lernen durch den Körper

BEINGABODY ist ein Aufmerksamkeitstraining für den Körper, das zum Ziel hat Dir mehr persönliche Freiheit im Umgang mit Dir selbst und Deinem Leben zu ermöglichen und dabei Dein generelles Wohlbefinden zu steigern. Vereinfacht kann man sagen, dass die Arbeit das Ziel hat Deinen Körper und Geist besser zu verbinden. Die Reise hat folgendes Ziel: wenn ich klarer spüre und wahrnehme was in mir und der Welt vorgeht, kann ich auch klarer entscheiden wie ich darin leben möchte.

Praxisbid_Titel_Facebook

Wir SIND unser Körper

Der Körper ist nicht nur ein Vehikel für unseren übergroßen Kopf, den wir mit dabei haben, sondern wir SIND dieser Körper (KörperSein – engl. being a body). Unser Körper hat sich über Millionen Jahre dahin entwickelt, die Welt um uns herum wahrzunehmen. Unsere Sinne sind darauf ausgerichtet diese Welt um uns herum und die Herausforderungen des Lebens darin zu meistern. Er ist die direkte Verbindung von mir in die Welt. Egal welche Ideen wir uns uns selbst haben. Wir sind Kreaturen aus Fleisch und Blut, keine Ideen. Es kann also nicht anders sein, als dass wir den Körper als Basis, als Wahrnehmungskanal, als Fortbewegungs- und Ausdrucksmittel wahrnehmen lernen und seine unglaublichen Potentiale entwickeln sollten.

Körper sein heisst freier sein – mit allen Konsequenzen.

Ich unterrichte Menschen mit Händen, Worten und meinem Körper darin, ihr Leben durch erhöhte Aufmerksamkeit auf den Körper positiv und dauerhaft zu verändern. Der Fokus liegt dabei darauf negative, gelernte ((Lebens-)Haltungs-)Routinen zu durchbrechen und Sitzung für Sitzung neue “Türen der Erfahrung” zu öffnen.

Meiner Meinung nach ist das Durchbrechen von Routinen für viele Menschen eine der gesündesten Arten der Lebensführung – ganz einfach weil das Leben in Bewegung bleibt, man sich selbst und den Körper lebendiger wahrnimmt und die Herausforderungen des Lebens mit mehr Flexibilität, Entspanntheit und Vielseitigkeit betrachtet und angegangen werden können.

Diese Herausforderungen, die jeder von uns hat oder die in bestimmten Lebensphasen relevant werden können, werden in den von mir angebotenen Lernprozessen individuell betrachtet.

Ablauf

Ich arbeite in den wöchentlichen Sitzungen mit verbalen Beschreibungen sowie unterschiedlichen Formen der Berührung, um mit meinen Klienten deren Ziele und Themenfelder so klar wie möglich zu erfassen und die Aufmerksamkeit in den Körper zu führen. So wird aus Verstehen ein Spüren und aus dem Spüren eine Erfahrung.

Um die Frage zu klären – ist das was für mich? – empfehle ich einen Blick auf die folgende Seite “Was kann ich damit erreichen?”

Arbeiten_Adrian_amTisch

 

 

 

Hinweis:

Was ich hier anbiete ist keine Heilmethode, sondern eine Lernmethode. In einem Lernprozess wird keine Diagnose oder Therapie im medizinischen Sinne durchgeführt. Die Körperarbeit orientiert sich nicht an „Krankheitsbildern“ als Ursache von Krankheiten und behandelt diese auch nicht.

Daher ist die Methode nicht für Menschen geeignet, die an lebensbedrohlichen Krankheiten leiden. Sie bietet keinen Ersatz für die medizinische oder psychiatrische Behandlung schwerer Krankheiten und Beschwerden.

Auf diese Weise zu Lernen hat keine ideologischen oder mystischen Hintergründe und erfordert keine spezielle Lebensführung.

Einfach nur BEING A BODY.